Luftige Häkelpullover für den Sommer

Luftige Häkel- und Strickpullover für den Sommer

Stricken und Häkeln – das passt auch in die Sommersaison! Kunstvolle Lochmuster sind jetzt gefragt. Damit zeigt man sonnengebräunte Haut zeigen oder lässt bunte Tops darunter hervorblitzen. Auch kleine Mädchen freuen sich über einen hübschen Lochmusterpulli. Omas, Mütter, Tanten und Schwesteern sollten also schnell zur Nadel greifen und sich sommerliche Garne bestellen!

Luftige Pullover sind schnell gezaubert und eine schöne Abwechslung zu all den sportlichen Shirts und Sweatern, die man heute so gerne trägt. Sie wirken femininer und eleganter.

Alle Lochmuster kann man natürlich mit den wunderschönen Chiemseegarnen erstellen. Wir zeigen heute einige Häkel- und Strickpullover, die fortgeschrittene HäklerInnen und StrickerInnen im Nu fertig haben.

Kurze, kastenförmige Häkelpullover

Die einfachste und alltagstauglichste Variation für den sommerlichen Häkelpullover ist ein kurzer, kastenförmiger Pullover mit geradem Ausschnitt. Für die Ärmel musst du seitlich nur ein paar Maschen aufnehmen und kannst dann wieder gerade weiter häkeln.

Eine sehr schöne, festliche Variation beim Kastenpullover ist es, die Schultern freizulassen:

Bild: https://www.pinterest.de/pin/360147301441126122/

Hier gibt es noch mehr Inspiration: Über 50 Ideen für kurze Häkelpullover! Aber aufgepasst, dass dein Modell nicht nach Uromas Topflappen aussieht! Such dir ein Häkelmuster aus, das man nicht für solche Stücke wählt, sondern filigranere Muster und wähle lieber keine Blockstreifen.

https://www.diycraftsy.com/50-crochet-summer-tops-free-patterns/


Langärmelige Häkelpullover

Wunderschön und sehr vielseitig zu tragen, sind langärmelige Häkelpullover. Wenn du sie streng nur in einem Muster häkelst, passen sie wunderbar zu modernen Casual-Looks. Dieses Modell ist in feinem Hellblau gehäkelt und harmoniert besonders gut zu hellblauen Jeans. Aber auch in pastelligem Chiemseegarn macht sich diese Anleitung gut:


Stricken: Wunderschöne Lochmusterpulli mit langen Ärmeln

Auch langärmelige Lochpullover kannst du stricken. Dieses Modell bildet ein richtiges Netz und sieht somit sehr effektvoll aus. Es trägt sich wunderbar angenehm auf der Haut, weil es viel Luft durchlässt, aber eben auch Wärme spendet an leicht kühlen Tagen oder am Abend.

Jetzt wird es richtig businessfein! Auch für festliche Anlässe eignet sich dieser Pullover, wenn man z.B. Glanzwolle oder Lurexgarn nimmt. Für den Alltag eignen sich aber super bunte Garne oder solche mit Farbverläufen wie das Chiemseegarn.

Lochmuster – was gibt es zu beachten?

Lochmuster sind eher etwas für geübte Häkler und Strickfreunde. Warum? Das Maschenbild muss einheitlich und fest sein. Bei der Auswahl der Muster für Häkelpullover sollte man immer schauen, dass es modern wirkt. Also keine Muster nehmen, die an Uromas Unterlegdeckchen erinnern oder eben die bereits genannten Topflappen. Für Pullover sollte man Muster nehmen, die im Gesamtbild schön ausschauen und da gibt es sehr viele! Modern und stylisch wirken große Muster.

Einfache Schnitte sind ideal, denn im Fokus stehen ja die tollen Muster. Es braucht auch gar nicht immer eine Anleitung. Es reicht, die Weite des Pullovers auszumessen, gerade hochzustricken oder zu häkeln und an den Ärmel einige Maschen abzunehmen. Der Ausschnitt darf großzügig sein. Bei den kurzen Pullovern wirkt aber der gerade U-Boot-Ausschnitt besonders lässig.

Die Nähte: Etwas diffizil bei diesen filigranen Wunderwerken sind die Nähte. Sie sollten nicht auftragen, umschlagen kann man sie aber nicht, weil wir ja ein Lochmuster haben. Manche Anleitungen lassen daher an den Kanten einen Rand ohne Lochmuster stehen, sodass du die Kanten gut zusammennähen kannst. In jedem Fall erfordert es etwas Geschick, die Nähte schön und unauffällig zu schließen. Lass dir dafür Zeit und schaue, dass sich dein Werk nicht rollt oder verzieht. Lege es dafür locker über ein Bein und fertige die Naht nicht zu straff.

Pflege der Pullover:

So schön die Lochmusterpullover aussehen, so vorsichtig muss man sie aber auch behandeln. Du musst darauf achten, dass du nirgendwo hängenbleibst, denn schnell ziehen sich so Maschen heraus. Wenn das passiert, einfach schnell reparieren.

Auch beim Waschen musst du aufpassen. Solche Pullover muss man separat und per Hand waschen. Aber das geht schnell. Oft reicht es, sie mit ein wenig Haarshampoo ins Wasser zu legen, ein wenig durchdrücken und dann auf ein Handtuch gelegt auf einer Wäschespinne trocknen lassen.


Lochmuster – ein großer Spaß für Handarbeitsfans

Hast du einmal begonnen Pullover mit Lochmuster zu häkeln oder stricken, kannst du schwer damit wieder aufhören. Es macht so viel Spaß das Stück entstehen zu sehen. Unsere Chiemseegarne ergeben besonders weiche, leichte Häkelpullover löchrige Strickpullover mit einzigartigen Farbeffekten – probiere es aus!


2 Kommentare

  • Wunderschöne Modelle, würde mich als Häkelneuling gerne mal heranwagen. Ich bin seit Jahren mehr mit dem stricken vertraut.

    Petra Brychcy Bärs
  • WUNDERSCHÖN

    Lore Szafrik

Hinterlasse uns einen Kommentar