So verarbeitest Du Farbverlaufsgarne - Bobbel Stricken

Farbverlaufsgarne kann man nicht haargenau so verarbeiten wie einfarbige Garne oder gemischtfarbige. Der Farbverlauf muss ja berücksichtigt werden! Daher muss man bei Teilen wie Pullovern oder Jacken schauen, ob Vorder- und Rückteil den gleichen Farbverlauf bekommen. 

Das bedeutet aber nicht, dass man nicht alles mögliche mit Bobbel stricken kann! Es bedeutet lediglich mehr Aufmerksamkeit bei der Planung und Berechnung der Strick-Stücke. Für Anfänger sind daher die Anleitungen von Chiemseegarn die erste Anlaufstelle, wenn man das schöne Farbverlaufsgarn zum ersten Mal verstricken möchte.

Es gibt einfach einiges zu beachten beim Arbeiten mit Farbverlaufsgarnen, was wir Dir hier gerne erklären möchten.

Verarbeiteter Farbverlaufsgarn Nahansicht

Was musst Du über Bobbel wissen? 

Du kannst alles Wissenswertes über unsere Bobbel hier im Blog nachlesen. Wir fassen aber trotzdem in den einzelnen Artikel das Wichtigste noch mal kurz zusammen.
Zunächst mal darfst Du wissen, dass man Bobbel allgemein als handgewickeltes Farbverlaufsgarn bezeichnet. 

Das gibt es in verschiedenen Variationen und Garnstärken. Es gibt Farbverlaufsgarn mit 3 bis 8 einzelnen Fäden. Die Bezeichnung ist dann 3-fädig, 4-fädig, 8-fädig. Natürlich sind die Garne dadurch unterschiedlich dick. Allerdings kommt es auch darauf an, wie dünn die einzelnen Fäden sind. Und so hast du je nach Hersteller ganz verschiedene Farbverlaufsgarne mit sehr unterschiedlichen Farbverläufen und Garnstärken.

Die Farbverläufe von Chiemseegarn sind extra harmonisch gewählt! Es gibt nicht so starke Kontraste und eher keine schrillen Farbtöne wie Neonrosa oder Neongrün. Unsere Farbverläufe orientieren sich nämlich an der wunderschönen Natur und und wir lassen uns von der Landschaft und Kultur des Chiemgaus inspirieren! Daher findest du bei uns auch Garne, die für Trachtenmode gedacht sind und die traditionellen Farben bieten. 

Auch wichtig zu wissen über Bobbelgarne ist: Die Farbverläufe entstehen nie durch das Färben eines Fadens, sondern die Garne werden aus verschiedenen Farbgarnen gefachtet, also nebeneinander gelegt, nicht miteinander verdreht. Die einzelnen Fäden werden aneinander geknotet. Die Knoten kannst Du immer problemlos verstricken, sie sind im Strickwerk unsichtbar. 

Was kannst Du alles mit den Bobbel stricken?

Theoretisch kannst Du damit alles stricken, was Du möchtest, aber durch den Farbverlauf wird es kompliziert, denn du möchtest ja ein einheitliches Stück am Ende haben. Aber wenn du erfahren bist im Stricken, Anleitungen Erfinden und Ausrechnen der richtigen Maße, geht sehr viel mit unseren Bobbel.

Beispielsweise kannst du einen Pullover stricken, der vorne und hinten den gleichen Farbverlauf haben soll, wenn du einen U-Boot-Ausschnitt wählst und beide Teile völlig gleich geschnitten sind. Aber auch ein kleiner Ausschnitt vorne zerstört meist nicht allzu sehr den Farbverlauf. 

Schwieriger wird es dann bei den Ärmeln, aber dafür kannst du beispielsweise unser Strickset für den Pullover “Eiskönigin” wählen, weil hier kleinere Bobbel für die Ärmel beigelegt sind. Du kannst auch extra Ärmel-Bobbel für deinen Farbverlauf bei uns bestellen. Dann strickst du Vorder- und Rückteil deines Pullovers jeweils neu aus einem Bobbel. Und dann die Ärmel separat aus den Ärmel-Bobbel.

Natürlich ergibt sich je nach Größe des Pullovers und Breite des Schnittes, den du wählst immer wieder ein anderer Farbverlauf! Das macht die Schwierigkeit beim Planen der Werke aus, aber auch gleichzeitig den Reiz und Überraschungseffekt beim Stricken mit Bobbel. 

Am einfachsten lassen sich folgende Stücke mit Bobbel Garnen fertigen:

  • Schal
  • Dreieckstuch
  • Tunika
  • Tischdecke
  • Stola
  • Poncho
  • Rock
  • Raglan-Pullover

Bei uns kannst Du aus einer Lauflänge Deines Bobbels von 600 bis 1200 m wählen. Ebenfalls darfst Du wählen ob Du ein dünnes 3-fädiges Garn oder bis hin zu einem 8-fädigen Garn haben möchtest. 

Einfach loslegen und Farben genießen

Mache Dir aber beim Einstieg nicht zu viele Gedanken und greife einfach auf unsere Anleitungen und fertigen Bobble-Sets zurück! Wenn Du fortgeschritten im Stricken bist, wird es Dir sicher Spaß machen, für Deine ganz individuellen Kreationen verschiedene Garnstärken und Farbkombinationen zu testen.

Wenn Du von einer Farbe einfach mehr haben willst oder nicht genug davon bekommst, dann bestellst Du Dir diese Farbe einfach als unifarbenen Bobbel. 

Muster: Ja oder Nein?

Allgemein wirken die Farbverlaufsgarne von Chiemseegarn so prächtig, dass sie gar keine Muster benötigen. Aber die Geschmäcker sind verschieden und wer nicht nur glatt rechts oder kraus stricken will, kann sich auch bei den Mustern austoben. Man muss nur beachten, dass man die Muster nicht so gut sieht, wie bei unifarbenen Stücken. 

Für weitere schöne Effekte empfiehlt es sich auch kleine Perlen mit zu verstricken oder unsere Glitzerfäden dazu zu bestellen. Diese nimmt man dann am besten immer nur für einen Farbstreifen, nicht für das ganze Strickwerk. 

Welche Nadel für welche Garnstärke?

Wir schlagen vor, bei 3-fädigem Garn zu Nadeln der Größe 2,5 bis 3,5 zu greifen. Natürlich hängt dies davon ab, wie Du persönlich strickst, eher locker oder eher straff.
Allgemein rechnet man dann so, dass bei jedem zusätzlichen Faden des Garns, die Nadelstärke um 0,5 größer sein muss.
Wählst Du also ein 4-fädiges Garn, wären dies Nadeln in 3,0 bis 4,0. 

Garnkone

Stricken mit Farbverlaufsgarn im Detail:

Wie bereits erwähnt, kann man mit Farbverlaufsgarn nicht so leicht klassische Pullover arbeiten, da, wenn man einfach so lustig drauf los stricken würde wie gewohnt, der Pullover am Vorderteil einen anderen Farbverlauf hätte, als am Rückenteil. Die Ärmel sind auch schmaler und der Farbverlauf sieht anders aus. 

Daher empfiehlt es sich, nach Raglan-Anleitungen Ausschau zu halten. Diese sollte man dann von “oben”, also vom Halsausschnitt angefangen, stricken. 

Entweder bestellt man sich dann Ärmel-Bobbel im Farbverlauf von Chiemseegarn dazu oder man strickt die Ärmel einfach aus unifarbenen Bobbel! Such Dir einfach eine Farbe aus dem Farbverlaufsgarn aus, das Du für die Ärmel haben möchte. Schön sanft sieht es aus, wenn Du für die Ärmel eine der hellen Farben nimmt. 

Tücher sind natürlich wesentlich unkomplizierter zu stricken und der Klassiker für Farbverlaufsgarn: Hier kann man einfach stricken, bis der Bobbel zu Ende ist. Wir empfehlen Dir aber auch dafür unsere Anleitungen herunterzuladen, damit wirklich jede Farbe des Bobbels zum Einsatz kommt und das Tuch nicht zu lang wird. 

Die Knötchen im Garn kann man problemlos einfach mit verstricken. Will man sie total unauffällig haben, kann man das Garn, wenn ein Knötchen kommt, vor und nach der Stelle etwas verzwirbeln, also so, dass die Enden des Knötchen darin verschwinden. 

Für den Anfang empfehlen wir Dir einfach die Anleitungen aus unserem Shop zu nutzen. Dann kannst Du loslegen und ausprobieren, wie Dir das Stricken mit Farbverlaufsgarnen gefällt. 

Später kannst Du dann eigene Werke kreieren und Dich auch an andere Anleitungen aus dem Web wagen. Wir wünschen Dir immer viel Freude und Überraschung mit unseren farbenprächtigen Bobbel von Chiemseegarn! Schreib uns gerne an, wenn Du individuelle Wünsche für Dein Projekt hast.

Tipp: Wenn Du ein Strickprojekt hast, für das ein Farbverlaufsgarn nicht passt, dann wähle doch einfach unsere Bobbel-Kisten, mit denen Du Deinen Farbverlauf selbst individuell gestalten kannst. Damit kannst du natürlich absolut gleichmäßige Puller und Kleidungsstücke stricken! Und Du hast die tollen Farben und die tolle Qualität der Chiemseegarne mit ihren sanften Farbverläufen. 

Entdecke unsere Produkte